5% Rabatt gefällig?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und Sie erhalten 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

 

Happy Horse Sensitive weightcontrol

Sicher versorgen trotz Hufrehe oder Equinem metabolischem Syndrom.
  • EinmaligNop.Web.Models.Catalog.ProductDetailsModel+ProductPriceModel
  • Spar-Abo-4%Sparen
    • Gebinde
      • Grundpreis
      • Preis
      • 5 kg
        • 13,98 /kg
        • Nur 69,90
      • 241000085
      • 4260388060515
      • Lieferzeit: 1-2 Tage

inkl. MwSt., zzgl. Liefer- und Versandkosten

EAN: 4260388060515
Artikelnummer: 241000085
148715
Verkauf erfolgt durch die WDT VISION Trading GmbH & Co. KG . Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen
  • Beschreibung
  • Kontakt
  • Download
  • Happy Horse Sensitive weightcontrol

    Sicher versorgen trotz Hufrehe oder EMS.

    „Der darf nix“ schallt es durch den Stall. Gemeint ist oftmals das schwerwiegende Problem einer Hufrehe oder des Equinen Metabolischen Syndroms. Die gute Nachricht hierzu ist aber, dass es sich bei einem Syndrom nicht um eine Krankheit handelt, welche von Dauer sein muss. Durch ein konsequentes Fütterungsmanagement und angepasster Bewegung kann hier auch wieder Abhilfe geschaffen werden.
    Sensitive „weightcontrol“ unterstützt Sie hierbei nachhaltig, denn mit „Der darf nix“ entziehen Sie dem Pferd die wichtigen Vitalstoffe um Stoffwechselvorgänge wieder ins rechte Lot zu rücken.
    Auslösende Faktoren sind oftmals ausufernde Weidemöglichkeiten und hohe Kraftfuttergaben bei nicht angepasster Arbeitsbelastung. Große Mengen von Kohlenhydraten welche wir im Gras, aber auch in Getreidearten (als Stärke) vorfinden beschleunigen den Anstieg von Blutzucker. Für diesen ins Gewebe zu transportieren benötigt der Stoffwechsel das wohlbekannte Insulin. Eine Dauerbelastung dieser Faktoren führt schließlich zu einer Abnahme der Insulinwirkung bis hin zur Insulinresistenz. Nach heutigem Kenntnisstand sind diese Umstände die Hauptursache für Rehe.
    Die Aufgabe besteht nunmehr darin, dem Pferd eine stärkearme, diätetische Ernährung bei eingeschränktem Weidegang zukommen zu lassen ohne Ihm die nötigen Mikronährstoffe zu entziehen. Auch ein angepasstes Bewegungsprogramm ist jetzt besonders wichtig. Wirkstoffe, die helfen sind unter anderem Vitamin B Komplexe aber auch Vitamin E, Selen und Mineralstoffe wie Magnesium, Zink, Mangan und Chrom. Aber nicht nur diese finden Sie in Sensitive „weightcontrol“ sondern ebenso Nährstoffe aus Kräutern und Bierhefe welche die Insulintätigkeit positiv beeinflussen. So kann die Gefahr einer Hufrehe nach heutigem Wissensstand verringert werden.

    • hohe biologische Verfügbarkeit der Nährstoffe
    • nach Hufrehe zur Sicherstellung der Nährstoffversorgung
    • bei akuter Rehegefahr
    • stärkearmes Mineralfutter bei reinen Raufutterrationen
    • ideal mit Sensitive „Security“ zu kombinieren

    Zusammensetzung:
    Bierhefe, Kräuter (Mariendistel, Majoran, Thymian, Heidelbeerblätter, Hirtentäschel, Bockshornklee, Anis, Salbei, Malve), Leinöl kaltgepresst, Malz, Ingwer, Zimt, Carnitin, Salz, Knoblauch, Magnesiumacetat, Magnesiumfumarat, Seealgenmehl, Artischocken, Fenchel, Honig

    Inhaltsstoffe:
    Rohprotein 17,7 %, Rohfett 7,3%, Rohfaser 8 %, Rohasche 12%,
    Calcium 1,0 %, Phosphor 0,7 %, Natrium 1,0%, Magnesium 1,0 %

    Zusatzstoffe je kg
    Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
    Vitamin A (E 672) 52.000 IE Vitamin D3 (E 671) 5.700 IE
    Vitamin E als a-Tocopherolacetat 5.300 mg
    Vitamin B1 120 mg Pantothensäure 100 mg
    Vitamin B2 170 mg Cholinchlorid 1.650 mg
    Vitamin B6 95 mg Nikotinsäure 250 mg
    Vitamin B12 140 mcg Folsäure 20 mg
    Biotin 10.000 mcg
    Eisen Fe(II)sulfat Monohydrat E1, Aminosäure-Fe-Chelat Hydrat E1 300 mg
    Zink Zn-sulfat Monohydrat E6, Aminosäure-Zn-Chelat Hydrat E6 2.500 mg
    Mangan Mn(II)sulfat Monohydrat E5, Aminosäure-Mn-Chelat Hydrat E5 3.500 mg
    Kupfer Cu(II)sulfat Pentahydrat E4, Aminosäure-Cu-Chelat Hydrat E4 840 mg
    Cobalt bas. Co(II)carbonat Monohydrat E3 25 mg
    Selen Na-Selenit E8 und organisch aus Selenhefe 3bh8.10 E8 5 mg
    Jod, Ca-Jodat E 2 1 mg

    Fütterungsempfehlung:
    (z.B. mit Sensitive „Security“ oder zu einer reinen Raufutterrationen)

    Bei akuter Hufrehe: täglich 50g pro 100 kg Körpergewicht; gegebenenfalls in Wasser gelöst mit einer Maulspritze geben.

    Abklingende Hufrehe: zunächst täglich 30g pro 100 kg Körpergewicht, später täglich 15-20g pro 100kg Körpergewicht über einige Monate zugeben.

    Bei reheanfälligen Pferden: in reheverdächtigen Jahreszeiten, Wetter- und Weidesituationen: täglich 15-20g pro 100 kg Körpergewicht für 2-8 Wochen.

  • *
    *
    *