5% Rabatt gefällig?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und Sie erhalten 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

 

Boehringer Ingelheim Equitop Pronutrin

Pronutrin - das Diätetikum für den gestressten Pferdemagen!
  • Einmalig-
  • Spar-Abo-4%Sparen
    • Gebinde
      • Grundpreis
      • Preis
      • 3,5 kg
        • 16,85 /1 kg
        • 72,82 Ihr Preis 58,99
      • 158607
      • #variant-product-img-lightbox-anchor-158607
      • 520000002
      • 4028691014119
      • Lieferzeit: 1-2 Tage

inkl. MwSt., zzgl. Liefer- und Versandkosten

GTIN: gr-146473
Artikelnummer:
Verkauf erfolgt durch die WDT VISION Trading GmbH & Co. KG . Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen
Beliebte Begriffe
  • Beschreibung
  • Kontakt
  • Download
  • Boehringer Ingelheim Pronutrin

    Pronutrin - das Diätetikum für den gestressten Pferdemagen!
    Neueste Studien belegen, dass auch Pferde in zunehmenden Maße darunter leiden, dass Stress krank machen kann. Erhöhte Leistungsanforderungen bei allgemein weniger natürlicher Haltung fordern ihren Tribut in Form von krankhaften Veränderungen der Magenschleimhaut bis hin zu Geschwüren.

    Die Ursachen beim jungen und erwachsenen Pferd:
    - allgemeiner Stress aus Umgebung und Ernährung
    - physische und psychische Belastung wie Leistungstraining, Wettkämpfe, zu lange Fütterungsintervalle, Transporte, Rangordnungskonflikte, Operationen und Krankheiten
    - Koliken
    - besonders hochdosierte Kraftfuttergaben
    - Futterentzug oder -verweigerung
    - Medikamente
    - Störung der Magenentleerung

    Ursachen beim Fohlen:
    - Allgemeiner Stress
    - Krankheiten, Infektionen
    - reduzierte Milchaufnahme / Futteraufnahme
    - schmerzhafte Erkrankungen am Bewegungsaapparat
    - Absetzen

    Anzeichen und Warnsignale beim jungen und erwachsenen Pferd:
    - schlechter Allgemeinzustand
    - Gewichtsverlust
    - Leistungsminderung
    - apathisches Verhalten
    - geringer oder selektiver Appetit
    - Durchfall, weicher oder fester Kot
    - wiederkehrende Koliken, Koliken nach Futteraufnahme
    - Leerkauen, Zähneknirschen
    - häufiges Flehmen
    - Aufstoßen
    - Maulgeruch
    - vermehrtes Liegen

    Eine Pronutrin - Diät ist angezeigt:
    - wenn aufgrund eines oder mehrerer der beschriebenen Stress-Anzeichen und nach Ausschluß anderer Ursachen die Verdachtsdiagnose Magenschleimhautprobleme gestellt oder durch eine Magenspiegelung bestätigt wurde:
    - zur Vermeidung von Rückfällen
    - zur Vorbeugung von Magenschleimhautproblemen (vorbeugend z.B. im Leistungstraining, vor Transporten oder vor dem Absetzen von Fohlen)

    Indikationen

    zur Minderung und Vorbeugung von Stressreaktionen im Magen-Darm-Trakt z. B. während oder vor:

    • hoher Leistungsbeanspruchung
    • hochkonzentrierten Kraftfuttergaben
    • Futterwechsel
    • Futterentzug oder Futterverweigerung
    • Transport
    • Absetzen von Fohlen
    • Rangordnungskonflikten
    • Operationen
    • Krankheiten
    • sowie zum Ausgleich stressbedingter Belastungen des Magen-Darm-Traktes und bei längerer Therapie mit steroidalen und nichtsteroidalen Antiphlogistika (Schmerz- oder Entzündungshemmer).

    Funktionelle Vorteile

    Der wirksame Bestandteil von Pronutrin - ein patentierter Pektin und Lecithin-Glycerin-Komplex Apolectol®, bewirkt:

    • Schutz des Magens vor Übersäuerung
    • Stabilisierung des natürlichen Magenschleims
    • Verstärkung der Schutzschicht im Magen

    Fütterungsempfehlung

    1 x täglich 50 g pro 100 kg Körpergewicht mit dem Krippenfutter vermischt.
    Bei verzögerter oder schlechter Futteraufnahme kann die Gabe auf 2 x täglich 25 g pro 100 kg Körpergewicht verteilt oder zur Gewöhnung anfangs halbiert und über 2 bis 3 Tage bis zur empfohlenen Menge gesteigert werden (Messbecher innenliegend).
    Bei Saugfohlen wird die erforderliche Menge Pronutrin® (25 - 50 g) mit der 3fachen Menge lauwarmem Wasser vermischt. Nach 2 bis 3 Minuten kann der entstehende Brei dem Fohlen mit einer Spritze oder einer Plastikflasche direkt ins Maul verabreicht werden.
    Die Pferde nehmen Pronutrin® in der Regel gut auf. Allerdings zeigen viele Tiere schon aufgrund der Magenprobleme einen verringerten Appetit. Einige müssen sich auch erst an den neuen Geschmack gewöhnen. In diesen Fällen hilft meist die auf 2 x täglich verteilte und anfangs reduzierte Gabe (siehe oben) sowie gegebenenfalls zusätzlich das Vermischen mit dem Lieblingsfutter oder mit Feuchtfutter, wie z.B. Weizenkleie (ggf. mit Melasse) oder Mash (Leinsamen, Weizenkleie, Quetschhafer).
    Pferden, die z.B. krankheitsbedingt die Futteraufnahme zum größten Teil oder vollständig verweigern, kann Pronutrin® als Brei (siehe oben!) vorübergehend vom Tierarzt mit der Nasenschlundsonde eingegeben werden.

    Fütterungsdauer 

    Füttern Sie Pronutrin® zunächst über 2 Wochen. Hat sich der Zustand Ihres Pferdes normalisiert oder gebessert, sollte die Diät trotzdem weitere 2 Wochen fortgesetzt werden, um das Rückfallrisiko zu verringern. Bei Bedarf ist auch eine Dauer- oder Intervallverabreichung möglich. Darüber und über eventuelle Zusatzmaßnahmen sollte Ihr Tierarzt je nach klinischem Bild bzw. nach gastroskopischer Kontrolle entscheiden.

    Equitop Pronutrin® ist nicht dopingrelevant ! 

  • *
    *
    *