Versandkostenfrei

ab 29,00 EUR mit

Abo-Bestellung

Sparen Sie 4% bei jeder Bestellung

almapharm astorin® Artiflex K

Ergänzungsfuttermittel für Katzen zur Förderung der Gelenksfunktionen. Mit Glucosaminen und antioxidativ wirksamen Vitaminen.
Verkauf erfolgt durch die WDT VISION Trading GmbH & Co. KG Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen
Lieferzeit ?
182000147
EAN: 4030996236684
60 Tabletten
14,97€
12,54€
  • 0,21€/Stück
  • 60 Tabletten
    14,97€
    12,54€
    inkl. MwSt zzgl. Liefer- und Versandkosten
  • 0,21€/Stück
  • Menge
    inkl. MwSt zzgl. Liefer- und Versandkosten
    Lieferzeit ?
    182000148
    EAN: 4030996236691
    400 Tabletten
    32,26€
    27,59€
  • 0,07€/Stück
  • 400 Tabletten
    32,26€
    27,59€
    inkl. MwSt zzgl. Liefer- und Versandkosten
  • 0,07€/Stück
  • Menge
    inkl. MwSt zzgl. Liefer- und Versandkosten

    Weit über 50% der in Haushalten lebenden Katzen sind heute über 10 Jahre alt. Etwa 35% der Katzen im Alter von etwa 6,5 Jahren und etwa 90% der Katzen über 12
    Jahren weisen röntgenologisch degenerative Gelenkveränderungen auf. Diese radiologisch nachweisbaren Veränderungen haben Bedeutung für das Aktivitätsmuster und Wohlbefinden der Tiere. Arthritisch-arthrotische Veränderungen sind gekennzeichnet durch den Untergang von Knorpel und angrenzenden Geweben, eine durch den Zelldetritus stark beanspruchte Phagozytose, die massive Freisetzung von Sauerstoff-radikalen durch die Phagozyten, dadurch bedingte weitere Zerstörung vonZellmembranen und einen chronischen Entzündungsprozess. Die Omega-3-Fettsäure Eicosapentaensäure besitzt strukturelle Ähnlichkeit mit der Arachidonsäure. Sie ist daher in der Lage die Arachidonsäure an bestimmten Enzymen, die zur Bildung der stark pro-inflammatorischen Eicosanoide (Prostaglandine, Leukotriene und Thromboxane der Serie 2) führen, kompetitiv zu verdrängen. Bei gleichzeitiger Verminderung stark Arachidonsäure-haltiger Fette, insbesondere den häufig bevorzugten
    tierischen Fetten und hier vor allem Schweinefett, kann dieser Effekt gesteigert werden.

    Inflammatorische Prozesse im Gelenk induzieren einen erhöhten Verbrauch der beiden antioxidativen Vitamine C und E. Werden sie nicht substituiert, kommt es zu deutlicher Abnahme in der Synovialflüssigkeit. Der Wirkungsschwerpunkt des Vitamin C als Radikalfänger liegt vor allem in der flüssigen Phase, der des Vitamin E an den Zellmembranen, um die durch Entzündungsvorgänge beschleunigte Freisetzung und Oxidation von Arachidonsäure aus den Lipidmembranen zu verhindern. Vitamin E hemmt zudem unmittelbar die pro-inflammatorischen Enzyme Phospholipase A, 5-Lipoxygenase und Cyclo-oxygenase. Es wird durch Vitamin C in seiner Funktions-
    tüchtigkeit regeneriert.

    Fütterungsempfehlung:

    Pro Katze (ca. 4 kg) pro Tag:
    je 1 Tablette morgens und abends in den ersten 2 bis 3
    Wochen, danach 1 Tablette täglich. Tabletten unter das Futter mischen oder direkt eingeben.


    Maximale Tagesmenge:
    2 g (9 Tabletten) pro Katze (ca. 4 kg).
    Fütterungsdauer: Therapie-begleitend ca. 4 bis 6 Wochen.
    Bei Bedarf kann die Gabe nach 1 bis 3 Monaten wiederholt werden oder als Dauergabe (1/2 bis 1 Tablette täglich) verabreicht werden.
    Vor Verwendung oder vor Verlängerung der Verwendungsdauer ist stets der Rat eines Tierarztes einzuholen.

    Zusammensetzung:

    Weich- und Krebstiere (Glucosamine) 22%, Proteinhydrolysat, Weizenmehl, Hefen, Milch- und Molkereierzeugnisse, Calciumphosphat.

    Gehalt an Inhaltsstoffen:

    Protein 31,4 %
    Fettgehalt 3,2 %
    Rohfaser 7,2 %
    anorganische Stoffe 11,1 %

    Zusatzstoffe pro kg:

    Vitamine:
    Vitamin E (Alpha-Tocopherolacetat) 28 000 mg
    Vitamin C (L(+)-Ascorbinsäure) 30 000 mg
    Vitamin D3 (E 671) 50 000 I.E.
    Vitamin K 35 mg

    Spurenelemente:

    Zink (E 6 Aminosäure-Zinkchelat Hydrat) 3 100 mg
    Mangan (E 5 Mangan-(II)-Oxid) 1 100 mg
    Kupfer (E 4 Kupfer-(II)-Sulfat Pentahydrat) 320 mg
    Selen in organischer Form

    (3b 8.11 Saccharomyces cerevisiae) 18 mg

    Weit über 50% der in Haushalten lebenden Katzen sind heute über 10 Jahre alt. Etwa 35% der Katzen im Alter von etwa 6,5 Jahren und etwa 90% der Katzen über 12
    Jahren weisen röntgenologisch degenerative Gelenkveränderungen auf. Diese radiologisch nachweisbaren Veränderungen haben Bedeutung für das Aktivitätsmuster und Wohlbefinden der Tiere. Arthritisch-arthrotische Veränderungen sind gekennzeichnet durch den Untergang von Knorpel und angrenzenden Geweben, eine durch den Zelldetritus stark beanspruchte Phagozytose, die massive Freisetzung von Sauerstoff-radikalen durch die Phagozyten, dadurch bedingte weitere Zerstörung vonZellmembranen und einen chronischen Entzündungsprozess. Die Omega-3-Fettsäure Eicosapentaensäure besitzt strukturelle Ähnlichkeit mit der Arachidonsäure. Sie ist daher in der Lage die Arachidonsäure an bestimmten Enzymen, die zur Bildung der stark pro-inflammatorischen Eicosanoide (Prostaglandine, Leukotriene und Thromboxane der Serie 2) führen, kompetitiv zu verdrängen. Bei gleichzeitiger Verminderung stark Arachidonsäure-haltiger Fette, insbesondere den häufig bevorzugten
    tierischen Fetten und hier vor allem Schweinefett, kann dieser Effekt gesteigert werden.

    Inflammatorische Prozesse im Gelenk induzieren einen erhöhten Verbrauch der beiden antioxidativen Vitamine C und E. Werden sie nicht substituiert, kommt es zu deutlicher Abnahme in der Synovialflüssigkeit. Der Wirkungsschwerpunkt des Vitamin C als Radikalfänger liegt vor allem in der flüssigen Phase, der des Vitamin E an den Zellmembranen, um die durch Entzündungsvorgänge beschleunigte Freisetzung und Oxidation von Arachidonsäure aus den Lipidmembranen zu verhindern. Vitamin E hemmt zudem unmittelbar die pro-inflammatorischen Enzyme Phospholipase A, 5-Lipoxygenase und Cyclo-oxygenase. Es wird durch Vitamin C in seiner Funktions-
    tüchtigkeit regeneriert.

    Fütterungsempfehlung:

    Pro Katze (ca. 4 kg) pro Tag:
    je 1 Tablette morgens und abends in den ersten 2 bis 3
    Wochen, danach 1 Tablette täglich. Tabletten unter das Futter mischen oder direkt eingeben.


    Maximale Tagesmenge:
    2 g (9 Tabletten) pro Katze (ca. 4 kg).
    Fütterungsdauer: Therapie-begleitend ca. 4 bis 6 Wochen.
    Bei Bedarf kann die Gabe nach 1 bis 3 Monaten wiederholt werden oder als Dauergabe (1/2 bis 1 Tablette täglich) verabreicht werden.
    Vor Verwendung oder vor Verlängerung der Verwendungsdauer ist stets der Rat eines Tierarztes einzuholen.

    Zusammensetzung:

    Weich- und Krebstiere (Glucosamine) 22%, Proteinhydrolysat, Weizenmehl, Hefen, Milch- und Molkereierzeugnisse, Calciumphosphat.

    Gehalt an Inhaltsstoffen:

    Protein 31,4 %
    Fettgehalt 3,2 %
    Rohfaser 7,2 %
    anorganische Stoffe 11,1 %

    Zusatzstoffe pro kg:

    Vitamine:
    Vitamin E (Alpha-Tocopherolacetat) 28 000 mg
    Vitamin C (L(+)-Ascorbinsäure) 30 000 mg
    Vitamin D3 (E 671) 50 000 I.E.
    Vitamin K 35 mg

    Spurenelemente:

    Zink (E 6 Aminosäure-Zinkchelat Hydrat) 3 100 mg
    Mangan (E 5 Mangan-(II)-Oxid) 1 100 mg
    Kupfer (E 4 Kupfer-(II)-Sulfat Pentahydrat) 320 mg
    Selen in organischer Form

    (3b 8.11 Saccharomyces cerevisiae) 18 mg

    Hersteller almapharm