5% Rabatt gefällig?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und Sie erhalten 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

 

almapharm allequin SelenoZink

Zur Unterstützung bei Nährstoffmangel und erhöhtem Bedarf Ihres Pferdes
  • Einmalig-
  • Spar-Abo-4%Sparen
    • Gebinde
      • Grundpreis
      • Preis
      • 1 kg
        • 33,81 /1 kg
        • 43,10 Ihr Preis 33,81
      • 149086
      • 182000121
      • 4030996239616
      • Lieferzeit: 1-2 Tage

inkl. MwSt., zzgl. Liefer- und Versandkosten

GTIN: gr-164171
Artikelnummer:
Verkauf erfolgt durch die WDT VISION Trading GmbH & Co. KG . Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen
  • Beschreibung
  • Kontakt
  • Download
  • allequin SelenoZink

    Beschreibung

    Diätergänzungsfuttermittel für Pferde zur Unterstützung der Regenerierung von Hufen und Haut. Mit hohen Gehalten an Zink und Selen.

    Wesentliche ernährungsphysiologische Merkmale

    Hoher Zinkgehalt.

    Zusammensetzung

    Saccharose, Molkenpulver, Pflanzenöl (Kokos), Traubenzucker, Hefen. (Weizenfrei!)

    Analytische Bestandteile

    Rohprotein (%)

    3.7

    Rohöle- und fette (%)

    12.8

    Rohfaser (%)

    2.5

    Rohasche (%)

    8.7

    Natrium (%)

    0.2

    Methionon (%)

    0

    Zusatzstoffe je kg:

    Spurenelemente:

    • Zink als Zinkchloridhydroxid-Monohydrat (3b 609) 50000 mg

    • Selenmethionin aus Saccharomyces cerevisiae NCYC R397 (3b 8.11; inaktivierte Selenhefe) 115 mg.

    Fütterungshinweis

    Tagesmenge pro Pferd (ca. 600 kg): 10 bis 20 g (½ bis 1 gestrichener Messlöffel) unter das Futter mischen.

    Maximale Tagesmenge pro Pferd (ca. 600 kg): 25 g.

    Bei Dauergabe ist sicherzustellen, dass die zulässige Aufnahmehöchstmenge pro Tier und Tag nicht überschritten wird.

    Fütterungsdauer: Bis zu 8 Wochen, nach Rücksprache mit dem Tierarzt nach Bedarf.

    Hinweise

    Laut ADMR (FN) ist keine Karenzzeit einzuhalten.

    Das Produkt ist nicht Dopingrelevant.

    Vor Verwendung oder vor Verlängerung der Fütterungsdauer ist stets der Rat eines Tierarztes einzuholen.

  • *
    *
    *