5% Rabatt gefällig?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und Sie erhalten 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

 

Warum Stress Abwehrkräfte und Atemwege schwächt

 

Stress schwächt das Immunsystem. Wirken belastende Faktoren wie Staub oder Schimmelpilzsporen auf das geschwächte Immunsystem, können Atemwegserkrankungen des Pferdes resultieren. Lesen Sie, wie Sie Ihr Pferd gezielt unterstützen können.

 

Stress schwächt das Immunsystem

Pferde reagieren empfindlich auf Stress, der oftmals aus Haltungs- und Fütterungsfehlern resultiert. Stress schwächt das Immunsystem und somit die Abwehrkräfte des Pferdes, sodass Infektionen und Erkrankungen der Atemwege entstehen können. Ungünstige Faktoren wie ein hoher Staubgehalt in der Stallluft, Schimmelpilzsporen, Schadgase (Ammoniak), Temperaturschwankungen und Zugluft begünstigen die Entstehung von Atemwegserkrankungen.

 

Optimieren Sie die Haltungsbedingungen!

Pferde mit Atemwegserkrankungen profitieren von optimalen Haltungsbedingungen. Sofern keine hohe Luftfeuchtigkeit und Zugluft im Stall vorliegen, ist eine niedrige Umgebungstemperatur für das Wohlbefinden ausreichend. Eine gute Belüftung ist unbedingt erforderlich. Um die Entwicklung von Schadgasen zu vermeiden, ist es ratsam, die strohfreie Einstreu so häufig zu wechseln, dass kein Ammoniakgeruch entsteht. Staubarme Bedingungen verbessern die Beschwerden des Pferdes. Ihr Pferd sollte sich daher während des Ausmistens nicht der Box befinden. Zudem ist das Einweichen von Heu oder eine Umstellung des Raufutters auf Grassilage empfehlenswert.

 

Fördern Sie produktives Abhusten

ascot Bronchial Akut stärkt das Immunsystem und unterstützt somit die Atemwege. Die ätherischen Öle aus den Kräutern Spitzwegerich und Thymian wirken krampflösend und verflüssigen den zähen Schleim der Bronchien. Sie erleichtern das produktive Abhusten, senken somit das Risiko bakterieller Infektionen der Lunge und linden lästigen und unproduktiven Hustenreiz. Die ätherischen Öle stimulieren darüber hinaus das Immunsystem und stärken den Körper so gegen Krankheitserreger.

 

Bewegung unterstützt das Abhusten

Bei chronisch-obstruktiver Bronchitis (COB) ist eine individuell an die Belastungsfähigkeit des Pferdes angepasste körperliche Bewegung in staubarmer Umgebung empfehlenswert, um das Abhusten zu fördern. Die Belastung sollte so stark sein, dass die Pferde eine vertiefte Atmung zeigen, aber keine deutlich pumpende Atmung entwickeln. Andernfalls wird eine Überblähung der Lunge gefördert.

 

Vitamine stärken das Immunsystem

ascot Bronchial Akut enthält wichtige Vitamine, die das Immunsystem stärken. Vitamin C stimuliert die körpereigene Abwehr des Pferdes und schützt den Körper vor Bakterien und Viren. Vitamin E fördert die Stressabwehr, schützt den Körper vor der schädlichen Wirkung „freier Radikale“ und verbessert die Sauerstoffversorgung des Pferdes.

 

Testen Sie Ihr Wissen!