5% Rabatt gefällig?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und Sie erhalten 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

 

Wie Sie den Muskelaufbau unterstützen können

 

Muskelaufbau erfordert ein kontinuierliches Training. Eine gesunde Muskulatur und eine adäquate Nährstoffversorgung stellen wesentliche Voraussetzungen für den Muskelaufbau, das Wohlbefinden und eine gute Rittigkeit des Pferdes dar.

 

Muskelstoffwechsel schwach bemuskelter Pferde fördern

ascot MyoPearls fördert den Muskelstoffwechsel schwach bemuskelter Pferde und optimiert so die Ausdauer und Leistungsbereitschaft. Essenzielle Aminosäuren aus der Mikrogrünalge Spirulina versorgen das Pferd mit hochwertigen Eiweißbausteinen und fördern die Neubildung und den Erhalt der Muskulatur. ascot MyoPearls lockert die Muskulatur und sorgt so für eine gute Rittigkeit und Ausgeglichenheit. Es bietet sich auch für kranke und verletzte Pferde sowie für Senioren an, da es die Muskelregeneration unterstützt und das Immunsystem stärkt.

 

Den Muskelstoffwechsel unterstützen

ascot Vitamin E liefert wichtige Inhaltsstoffe zur Optimierung des Muskelstoffwechsels und verbessert so die Leistungsbereitschaft des Pferdes. Die Versorgung mit Vitamin B3 ist die Voraussetzung für eine optimale Nährstoffversorgung. Die für die Muskelbildung erforderliche Aminosäure Lysin optimiert den Energiestoffwechsel der Muskulatur, indem sie die Milchsäure abpuffert, die während des Trainings bei einem Sauerstoffmangel der Muskulatur gebildet wird. L-Carnitin stellt Fettsäuren für die Energiegewinnung zur Verfügung.

 

Nur ein optimales Training steigert das Leistungsniveau

Ausdauernde Muskelarbeit bildet die Voraussetzung für den Muskelaufbau und die Leistungsfähigkeit des Pferdes. Die für die Muskelarbeit erforderliche Energie wird aus den körpereigenen Energiereserven, z.B. Fetten, gebildet. Voraussetzung dafür ist, dass die Zellen ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Bei starker oder langandauernder Belastung reicht die Sauerstoffversorgung der Muskelzellen nicht aus, sodass der Körper die Energiegewinnung umstellt. Unter sauerstoffarmen Bedingungen produziert er nun physiologischerweise bei der Energiegewinnung vermehrt Laktat, das Salz der Milchsäure. Hohe Laktatspiegel führen zur Ermüdung und einem vorrübergehenden Leistungsabfall des Pferdes.
Kontinuierlich zu hohe Trainingseinheiten und zu kurze Erholungsphasen zwischen den Trainingseinheiten führen zu einer chronischen Überlastung des Pferdes. Sie senken das Leistungsniveau und erhöhen das Risiko einer stressinduzierten Immunschwäche. Ihr Tierarzt berät Sie gerne, wie das Training Ihres Pferdes gezielt optimieren können.

 

Leistungsfähigkeit und Abwehrkräfte steigern

Die Muskelzellen müssen während der Muskelarbeit ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Dabei fallen „freie Radikale“ an, die die Zellen schädigen und oxidativen Stress verursachen, der die Leistungsfähigkeit des Pferdes langfristig beeinträchtigt. ascot Vitamin E versorgt das Pferd deshalb mit wichtigen antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Vitamin E, Selen, der Aminosäure Methionin und Beta-Carotin. Zugleich stärken Beta-Carotin, Vitamin C und E das Immunsystem des Pferdes.

 

Lesen Sie, wie Sie einem Leistungstief Ihres Pferdes gezielt vorbeugen können!