Versandkostenfrei

ab 29,00 EUR mit

Abo-Bestellung

Sparen Sie 4% bei jeder Bestellung

Flevox Spot on Lösung für Katzen

Flevox ist eine neue Pipette zur Behandlung von Floh- und Zeckenbefall bei Katzen.
Verkauf erfolgt durch die WDT Pharma s.r.o. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen

Flevox ist eine neue Pipette zur Behandlung von Floh- und Zeckenbefall bei Katzen.

Der Schutz, den Flevox gegen eine erneute Infektion mit erwachsenen Flöhen gewährt, hält bis zu 4 Wochen an. Neue Flöhe werden innerhalb von 48 Stunden nach Ankunft auf Ihrem Tier getötet. Gegen einige Zeckenarten ist eine Wirkung von einer Woche bekannt. Für eine wirkungsvolle Bekämpfung wird eine monatliche Anwendung empfohlen.

Indikationen:

Behandlung von Floh- und Zeckenbefall
Bei der Katze hat das Produkt eine akarizide Wirksamkeit gegen Zecken, die bis zu einer Woche andauert.
Wenn Dermacentor reticulatus-Zecken anwesend sind bei Gebrauch des Produktes, ist es möglich, dass nicht alle Zecken innerhalb der ersten 48 Stunden getötet werden, wohl aber innerhalb einer Woche

Kontra-Indikationen:

Nicht anwenden bei Kätzchen, die jünger als 8 Wochen sind und/oder weniger als 1 kg wiegen, weil darüber keine Erfahrungen bekannt sind.
Nicht anwenden bei kranken (systemische Erkrankungen, Fieber, etc.) oder rekonvaleszenten Tieren
Nicht bei Kaninchen anwenden, da Nebenwirkungen und sogar Sterbefälle auftreten können
Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Fipronil oder einen der sonstigen Bestandteile
Nicht oral anwenden

Wirkstoff:

Fipronil

Dosierung:

Ausschließlich zur äußerlichen Anwendung. 1 Pipette zu 0,5 ml pro Katze lokal auf der Haut anbringen. Das minimale Behandlungsintervall beträgt 4 Wochen. Spreizen Sie die Haare zwischen den Schultern auseinander, bis die Haut sichtbar ist. Setzen Sie die Spitze der Pipette auf die Haut und drücken Sie dann leicht, um den Inhalt auf die Haut zu entleeren. Eine Pipette von 0,5 ml enthält den Wirkstoff Fipronil 50 mg und die Hilfsstoffe Butylhydroxyanisol (E320) 0,2 mg Butylhydroxytoluol (E321) 0,1 mg.

Gebrauch:

Spreizen Sie die Haare zwischen den Schultern auseinander, bis die Haut sichtbar ist. Setzen Sie die Spitze der Pipette auf die Haut und drücken Sie dann leicht, um den Inhalt auf die Haut zu entleeren. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das Produkt an einer Stelle aufgetragen wird, wo das Tier es nicht ablecken kann. Auch ist wichtig, dass sich Tiere nach der Behandlung nicht gegenseitig lecken können. Achten Sie darauf, dass die Haare durch das Produkt nicht übermäßig nass werden, weil sie dann an der Behandlungsstelle klebrig aussehen. Sollte dies doch geschehen, verschwindet es in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach der Anwendung. Es kann aber auch bis zu 2 Wochen andauern.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

Lieferzeit ?
670000037
1 Pipette 50 mg
3,08€
  • 3,08€/Stück
  • 1 Pipette 50 mg
    3,08€
    inkl. MwSt zzgl. Liefer- und Versandkosten
  • 3,08€/Stück
  • Menge
    inkl. MwSt zzgl. Liefer- und Versandkosten
    STAFFELPREISE - je mehr Sie kaufen, desto mehr sparen Sie! - je mehr Sie kaufen, desto mehr sparen Sie!
    Menge 3+ 6+ 12+
    Preis 3,00€ 2,80€ 2,50€

    Flevox ist eine neue Pipette zur Behandlung von Floh- und Zeckenbefall bei Katzen.

    Der Schutz, den Flevox gegen eine erneute Infektion mit erwachsenen Flöhen gewährt, hält bis zu 4 Wochen an. Neue Flöhe werden innerhalb von 48 Stunden nach Ankunft auf Ihrem Tier getötet. Gegen einige Zeckenarten ist eine Wirkung von einer Woche bekannt. Für eine wirkungsvolle Bekämpfung wird eine monatliche Anwendung empfohlen.

    Indikationen:

    Behandlung von Floh- und Zeckenbefall
    Bei der Katze hat das Produkt eine akarizide Wirksamkeit gegen Zecken, die bis zu einer Woche andauert.
    Wenn Dermacentor reticulatus-Zecken anwesend sind bei Gebrauch des Produktes, ist es möglich, dass nicht alle Zecken innerhalb der ersten 48 Stunden getötet werden, wohl aber innerhalb einer Woche

    Kontra-Indikationen:

    Nicht anwenden bei Kätzchen, die jünger als 8 Wochen sind und/oder weniger als 1 kg wiegen, weil darüber keine Erfahrungen bekannt sind.
    Nicht anwenden bei kranken (systemische Erkrankungen, Fieber, etc.) oder rekonvaleszenten Tieren
    Nicht bei Kaninchen anwenden, da Nebenwirkungen und sogar Sterbefälle auftreten können
    Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Fipronil oder einen der sonstigen Bestandteile
    Nicht oral anwenden

    Wirkstoff:

    Fipronil

    Dosierung:

    Ausschließlich zur äußerlichen Anwendung. 1 Pipette zu 0,5 ml pro Katze lokal auf der Haut anbringen. Das minimale Behandlungsintervall beträgt 4 Wochen. Spreizen Sie die Haare zwischen den Schultern auseinander, bis die Haut sichtbar ist. Setzen Sie die Spitze der Pipette auf die Haut und drücken Sie dann leicht, um den Inhalt auf die Haut zu entleeren. Eine Pipette von 0,5 ml enthält den Wirkstoff Fipronil 50 mg und die Hilfsstoffe Butylhydroxyanisol (E320) 0,2 mg Butylhydroxytoluol (E321) 0,1 mg.

    Gebrauch:

    Spreizen Sie die Haare zwischen den Schultern auseinander, bis die Haut sichtbar ist. Setzen Sie die Spitze der Pipette auf die Haut und drücken Sie dann leicht, um den Inhalt auf die Haut zu entleeren. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das Produkt an einer Stelle aufgetragen wird, wo das Tier es nicht ablecken kann. Auch ist wichtig, dass sich Tiere nach der Behandlung nicht gegenseitig lecken können. Achten Sie darauf, dass die Haare durch das Produkt nicht übermäßig nass werden, weil sie dann an der Behandlungsstelle klebrig aussehen. Sollte dies doch geschehen, verschwindet es in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach der Anwendung. Es kann aber auch bis zu 2 Wochen andauern.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.