Versandkostenfrei

ab 29,00 EUR mit

Abo-Bestellung

Sparen Sie 4% bei jeder Bestellung

Bayer Bolfo Flohschutz-Spray

Anwendungsgebiete: Zur Bekämpfung von Flöhen und Zecken bei Hunden und Katzen.
Verkauf erfolgt durch die WDT VISION Trading GmbH & Co. KG Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen

Anwendungsgebiete: Zur Bekämpfung von Flöhen und Zecken bei Hunden und Katzen.

Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei kranken oder rekonvaleszenten Tieren. Nicht anwenden bei laktierenden Tieren. Nicht anwenden bei Welpen unter 3 Monaten. Nicht anwenden bei Tieren mit großflächigen Hautläsionen. Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.

Wechselwirkung mit anderen Mitteln:
Dem Tier nicht gleichzeitig andere Insektizide verabreichen.

Außer den Flöhen auf dem Tier können sich in der Umgebung auch Floheier, -larven und-puppen befinden. Diese wachsen nach einiger Zeit zu neuen Flöhen heran. Für eine wirksame Flohbekämpfung müssen auch diese Stadien in der Umgebung des Tieres mit einem dafür zugelassenen Mittel bekämpft werden.

Zusammensetzung: 100 ml Lösung enthalten: (2-Isopropoxyphenyl)(Methylcarbamat) 0,25 g

Anwendung:
Das Fell des Tieres gegen den Haarstrich einsprühen, bis das gesamte Fell leicht angefeuchtet ist. Nicht in Augen oder Nase sprühen.

Überdosierung: Bei Tests mit Hunden und Katzen zeigten sich nach Verabreichung der doppelten Dosis des Wirkstoffs keine Anzeichen für Unverträglichkeiten. Bei mehrfacher Überdosierung und eventuellem Verschlucken kann es jedoch bei Mensch und Tier zu Anzeichen einer Carbamatvergiftung kommen, wie vermehrter Speichelfluss, Pupillenverengung, Erbrechen oder Durchfall. In diesen Fällen sofort einen Arzt oder Tierarzt aufsuchen. Gegenmittel: Atropinsulfat.

Wartezeit: Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender: Nur zur äußerlichen Anwendung. Nicht in offene Flammen oder auf einen heißen Gegenstand sprühen. Von Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Dose nicht gewaltsam öffnen oder beschädigen. Auch nach Aufbrauchen nicht durchbohren oder verbrennen. Sprühnebel nicht einatmen. Die Anwendung von Aerosolen kann im Einzelfall zu explosionsfähigen Luft/Gas-Gemischen führen. Nur an gut belüfteten Stellen verwenden. Während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen. Das Mittel reizt die Augen und kann bei Hautkontakt möglicherweise zu allergischen Reaktionen führen. Während der Anwendung daher Augen- und Hautkontakt vermeiden. Handschuhe tragen und Augen/Gesicht schützen. Empfindliche Personen sollten den Kontakt mit dem Spray vermeiden.

Lieferzeit ?
136429708
250 ml
13,99€
11,89€
  • 47,56€/l
  • 250 ml
    13,99€
    11,89€
    inkl. MwSt zzgl. Liefer- und Versandkosten
  • 47,56€/l
  • Menge
    inkl. MwSt zzgl. Liefer- und Versandkosten

    Anwendungsgebiete: Zur Bekämpfung von Flöhen und Zecken bei Hunden und Katzen.

    Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei kranken oder rekonvaleszenten Tieren. Nicht anwenden bei laktierenden Tieren. Nicht anwenden bei Welpen unter 3 Monaten. Nicht anwenden bei Tieren mit großflächigen Hautläsionen. Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.

    Wechselwirkung mit anderen Mitteln:
    Dem Tier nicht gleichzeitig andere Insektizide verabreichen.

    Außer den Flöhen auf dem Tier können sich in der Umgebung auch Floheier, -larven und-puppen befinden. Diese wachsen nach einiger Zeit zu neuen Flöhen heran. Für eine wirksame Flohbekämpfung müssen auch diese Stadien in der Umgebung des Tieres mit einem dafür zugelassenen Mittel bekämpft werden.

    Zusammensetzung: 100 ml Lösung enthalten: (2-Isopropoxyphenyl)(Methylcarbamat) 0,25 g

    Anwendung:
    Das Fell des Tieres gegen den Haarstrich einsprühen, bis das gesamte Fell leicht angefeuchtet ist. Nicht in Augen oder Nase sprühen.

    Überdosierung: Bei Tests mit Hunden und Katzen zeigten sich nach Verabreichung der doppelten Dosis des Wirkstoffs keine Anzeichen für Unverträglichkeiten. Bei mehrfacher Überdosierung und eventuellem Verschlucken kann es jedoch bei Mensch und Tier zu Anzeichen einer Carbamatvergiftung kommen, wie vermehrter Speichelfluss, Pupillenverengung, Erbrechen oder Durchfall. In diesen Fällen sofort einen Arzt oder Tierarzt aufsuchen. Gegenmittel: Atropinsulfat.

    Wartezeit: Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.

    Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender: Nur zur äußerlichen Anwendung. Nicht in offene Flammen oder auf einen heißen Gegenstand sprühen. Von Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Dose nicht gewaltsam öffnen oder beschädigen. Auch nach Aufbrauchen nicht durchbohren oder verbrennen. Sprühnebel nicht einatmen. Die Anwendung von Aerosolen kann im Einzelfall zu explosionsfähigen Luft/Gas-Gemischen führen. Nur an gut belüfteten Stellen verwenden. Während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen. Das Mittel reizt die Augen und kann bei Hautkontakt möglicherweise zu allergischen Reaktionen führen. Während der Anwendung daher Augen- und Hautkontakt vermeiden. Handschuhe tragen und Augen/Gesicht schützen. Empfindliche Personen sollten den Kontakt mit dem Spray vermeiden.

    Hersteller Bayer